Göttingen Informationen, Reportagen, Bilder



Altes Rathaus in Göttingen
Altes Rathaus
Göttingen Altes Rathaus mit Ostermarkt
Altes Rathaus Ostermarkt
Gänseliesel am Markt in Göttingen
Das Gänseliesel
Gänseliesel am Markt in Göttingen
Das Gänseliesel
Göttingen Markt
Am Markt
Rats-Apotheke in Göttingen
Ratsapotheke
Bornemann-Haus in Göttingen
Bornemann Haus
Börner-Viertel in Göttingen
Börnerviertel
Kurze Geismarstr. in Göttingen
Kurze-Geismar-Straße
Blick in die Johannisstr. in Göttingen
Johannisstraße
Junges Theater in Göttingen
Junges Theater
Junges Theater mit Casino in Göttingen
Junges Theater






Altes Rathaus Göttingen
Der Markt mit dem alten Rathaus
 
und Gänseliesel-Brunnen
vorwärts


Das alte Rathaus in Göttingen besteht seit etwa 1270. Im Keller, der sich über dem Gewölbekeller befindet, ist eine gotische Heizungsanlage zu bewundern. Die warme Luft stieg durch 12 Rohre in die oberen Sitzungsräume. Die Rohre enden unter den Stühlen der damaligen Räte und sind mit einem Deckel verschlossen. Vor den Sitzungen der Räte wurde eingeheizt. Jedes einzelne Ratsmitglied entschied, wann er den Deckel öffnete.

Im gleichen Keller war auch das Stadt-Gefängnis untergebracht. Dort wurden nur "Bürger" eingeliefert. Verbrecher aus dem einfachen Volk wurden außerhalb der Stadtmauer gehängt. Im darunter liegenden Gewölbekeller gab Altes Rathaus - Wasserspeieres schon damals einen Weinkeller.



Auf dem rechten Bild ist einer der beiden Wasserspeiher zu sehen, die sich auf rechten Seite des Rathauses unterhalb der Zinnen befinden.

Im Jahre 1978 zog die Stadtverwaltung in das neue Rathaus am Hiroshimaplatz.

Im alten Rathaus ist seitdem das Fremdenverkehrsamt untergebracht. In der reich bemalten Halle finden Konzerte und Empfänge statt und in den oberen Räumen ist Platz für regelmäßige Ausstellungen.




Heute befindet sich in dem restaurierten Gewölbekeller der Rathskeller "Bullerjahn", ein gemütliches Restaurant. Im Sommer kann man vor dem Rathaus gut beschirmt draußen sitzen.
Altes Rathaus - Löwe mit Stadtwappen
Sehr empfehlenswert sind die thematisch ausgerichteten Stadtführungen, die über das Fremdenverkehrsamt  gebucht werden können.