Göttingen Informationen, Reportagen, Bilder



Göttinger Wald
 Göttinger Wald
Göttinger Wald - Bütemeisterstieg
Bütemeisterstieg
Göttinger Wald - Bütemeisterstieg
Bütemeisterstieg
Göttinger Wald - Bismarckturm im Winter
Bismarckturm
Göttinger Wald - Bismarckturm
Bismarckturm
Göttinge Wald - Eberbach
Eberbach
Göttinger Wald - Reinsbrunnen
Reinsbrunnen
Göttinger Wald - Eulenturm
Eulenturm
Göttinger Wald - Wald-Platterbse
Wald-Platterbse
Göttinger Wald - am Kehr - Wildschweingehege
Am Kehr
 Frischlinge
Göttinger Wald - am Kehr - Biergarten
Am Kehr
Biergarten
Eibenwald im Göttinger Wald
Eibenwald
Eibenzweig mit Früchte
Eibenzweig
Eibenwald im Göttinger Wald
Eiben
Eiben im Göttinger Wald
Eiben-Stamm
Buche mit Hängematte
Buche mit Hängematte






Eibenzweig mit Früchte
vorwärts Eibenzweig mit roten "Früchten"

vorwärts



Samen der EibeRinde, Nadeln und Samen der Eibe sind stark giftig, nur der rote Samenmantel, der den Samen umhüllt ist essbar (Eiben-Marmelade).

              Auf dem Foto ist der schwarze  
              Samenkern im roten Fruchtfleisch
              zu sehen.

Bereits nach etwa einer Stunde kommt es zu Schwindelgefühlen, Erbrechen und Durchfällen und bald danach zu Atemlähmung und Herzstillstand.

Die Kelten verwendeten den giftigen Eibensaft für die Pfeilspitzen.

Zu Heilzwecken wurde das Gift der Eibe seit jeher verwendet. Heute ist man wegen des starken Giftes vorsichtiger geworden. Mit Erfolg wird es in der Schulmedizin zur Behandlung von Krebs eingesetzt.

Die Eibe wird gern in Parkanlagen und Gärten angepflanzt. Es kommt daher vor, dass sie in der Nähe von Kinderspielplätzen und auf Schulhöfen wächst. Eine gefährliche Gedankenlosigkeit oder Unwissenheit der Mitarbeiter von den zuständigen Verwaltungen.

September 2011